Qualitätsergebnisse bei Bypassoperationen

Qualitätsmerkmal: Neurologische Komplikationen

Gute Behandlungsqualität liegt vor, wenn es im Zusammenhang mit einer Bypassoperation nur selten zu neurologischen Komplikationen kommt.

weitere Informationen

So selten sind neurologische Komplikationen infolge einer Bypassoperation:

  • Jahresvergleich
  • 2012
  • 2013
  • 2014
Referenzbereich (schraffierte Fläche)
Der Referenzbereich ist der Bereich, der für gute Qualität steht. Hier bezieht er sich auf den Anteil der Patienten, bei denen es nach einer Bypassoperation zu neurologischen Komplikationen wie Schlaganfall oder Koma gekommen ist. Dieser Anteil sollte möglichst niedrig sein.
Erläuterung des Schaubilds
Nur neun Mal ist es 2014 in Hamburgs Krankenhäusern (0,7 Prozent) zu neurologischen Komplikationen nach einer Bypassoperation gekommen. Alle Häuser haben den Referenzbereich für gute Behandlungsqualität, der bis 2,03 Prozent reicht, eingehalten. Der Hamburger Durchschnittswert ist besser als der Bundesdurchschnitt (0,9 Prozent).

Die Asklepios CardioClinic Harburg wurde ab Januar 2016 als eigenständige Klinik aufgelöst und als herzchirurgische Abteilung in die Asklepios Klinik Harburg eingebunden.