Qualitätsergebnisse bei Gallenblasenoperationen

Qualitätsmerkmal: Todesfälle

Gute Behandlungsqualität liegt vor, wenn Patienten mit einem geringen Sterblichkeitsrisiko nur selten in Folge einer Gallenblasenoperation versterben.

weitere Informationen

So wenige Patienten mit geringem Sterblichkeitsrisiko versterben an den Folgen einer Operation:

  • Jahresvergleich
  • 2012
  • 2013
  • 2014
Referenzbereich (nicht festgelegt)
Einen Referenzbereich für gute Behandlungsqualität gibt es hier nicht. Grundsätzlich wird bei jedem Todesfall geprüft, ob er als schicksalhaft anzusehen ist oder ob Qualitätsmängel vorliegen.
Erläuterung des Schaubilds
Im Jahr 2014 sind in Hamburgs Krankenhäusern zwei Patienten (0,05 Prozent), die ein nur geringes Sterblichkeitsrisiko hatten, im Zusammenhang mit einer Gallenblasenoperation verstorben. Auf Bundesebene waren es ca. 0,12 Prozent.

Die beiden Todesfälle wurden nach Prüfung durch die Fachgremien als gut begründete Einzelfälle eingestuft. Qualitätsmängel in den betroffenen Häusern lagen nicht vor. Der Tod der Patienten stand nicht im direkten Zusammenhang mit der Gallenblasenoperation.