Qualitätsergebnisse bei Verbesserung der Durchblutung in den Beinen

Qualitätsmerkmal: Richtige Behandlung

Gute Behandlungsqualität liegt vor, wenn möglichst viele Patienten mit schweren Durchblutungsstörungen in den Beinen eine Katheterbehandlung erhalten.

weitere Informationen

So häufig erhalten Patienten mit fortgeschrittenen Durchblutungsstörungen eine Katheterbehandlung:

  • Jahresvergleich
  • 2012
  • 2013
  • 2014
Referenzbereich
Der Referenzbereich ist der Bereich, der für gute Qualität steht. Hier wurde er sehr streng auf exakt 100 Prozent festgelegt, d.h. jeder Patient mit schweren Durchblutungsstörungen soll eine Katheterbehandlung erhalten.
Erläuterung des Schaubilds
In Hamburgs Krankenhäusern erhalten praktisch alle Patienten mit schweren Durchblutungsstörungen eine Katheterbehandlung. Der Referenzbereich für gute Behandlungsqualität liegt bei 100 Prozent; gefordert ist also, dass jeder Patient von dieser Maßnahme profitiert. Das Hamburger Gesamtergebnis liegt im Jahr 2014 bei 99,7 Prozent.

Die Asklepios Klinik Wandsbek (99,4 Prozent), das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (98,7 Prozent) und das Katholische Marienkrankenhaus (99,2 Prozent) haben den Referenzbereich nicht erreicht. Nach Prüfung durch die Fachgremien sind diese Abweichungen auf sehr wenige, gut begründete Einzelfälle zurückzuführen, die die medizinische Qualität dieser Krankenhäuser nicht beeinträchtigen.