Verbesserung der Durchblutung in den Beinen

Qualitätsmerkmal: Blutfluss an Armen und Füßen prüfen

Gute Behandlungsqualität liegt vor, wenn vor der Katheterbehandlung der Blutfluss an Armen und Füßen mittels Ultraschall geprüft wird.

Die Dopplerverschlussdruck-Messung ist eine spezielle Ultraschalluntersuchung, mit der der Arzt die Durchblutung der Extremitäten besser beurteilen kann. Dabei wird das zu untersuchende Blutgefäß mit dem Ultraschall dargestellt; mit einer Blutdruckmanschette der Verschlussdruck an Armen und Füßen bestimmt. Bei Patienten der Krankheitsstadien I bis III (nach der Fontaine-Klassifikation – siehe Qualitätsmerkmal „Richtige Behandlung“) sollte eine solche Untersuchung immer vor der eigentlichen Katheterbehandlung vorgenommen werden.

So häufig wird vor der Katheterbehandlung der Blutfluss kontrolliert: